a b c d e f g h

EMSCHERplayer // News

site specific art in Kunst und ästhetischer Bildung

Die gegenwärtig stattfindende Neuerfindung von Natur und Landschaft in der Emscherregion hat auch eine ideelle Seite: Sie spiegelt die von Menschen im sozialen Miteinander konstruierten Bedeutungen. Mit der sichtbaren Umgestaltung der Landschaft werden sich deshalb auch traditionelle Vorstellungen und Beziehungsverhältnisse verändern müssen: z.B. die von Schönheit und Nutzen oder generell diejenigen vom Verhältnis zwischen Mensch und Natur. Die Kunst und ihre pädagogische Anwendung können diesen Transformationsprozess fruchtbar begleiten.
weiterlesen …

15.03.2017: Jeden Monat versorgt Sie der Newsletter des EMSCHERplayers wieder mit aktuellen Informationen. Wenn Sie den Newsletter per Mail erhalten wollen, können Sie sich hier anmelden. Die Newsletter der vergangenen Monate finden Sie im Newsletterarchiv.
weiterlesen …

Kann ein Fluss ein Denkmal sein?

Heute gibt es kaum mehr einen Fluss oder Bach, der noch seine urtümliche Gestalt besitzt. So gut wie alles Wasser ist gefasst, gedämmt, kanalisiert. Nur gelegentlich, wenn der Himmel die Erde besonders heftig mit Wasser überschüttet, spüren Menschen heute noch, welche gewaltige Kraft die Natur hat. Sie fürchten sich einige Tage, erzählen sich Katastrophengeschichten und vergessen sie dann rasch wieder. Gegen dieses Vergessen helfen Denkmäler, die als kulturelle Orte Erinnerungen ermöglichen und bewahren. Und auch ein Fluss verweist auf seine Geschichte.
weiterlesen …

16. Februar bis 20. Mai 2017: FREELENS Ausstellung zum Thema Flucht

Wissenschaftspark Gelsenkirchen Munscheidstraße 14 45886 Gelsenkirchen http://www.wipage.de/detail/termin/2017-02-16-bitte-warten/
weiterlesen …

Wie der Emscherraum verschiedene Disziplinen zusammenbringt

Wie kaum ein anderes Forschungsfeld erfordert die Stadt- und Metropolenforschung die Zusammenarbeit verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen. Für den Forschungsschwerpunkt „Urbane Systeme“ der Universität Duisburg-Essen, der sich die interdisziplinäre Metropolenforschung auf die Fahnen geschrieben hat, ist der Emscherraum ein ideales Forschungsfeld direkt vor der Haustür. Hier lernen auch die Studierenden zweier neuer Studiengänge, wie solche Forschung funktioniert.
weiterlesen …

EMSCHERplayer

Taten, Worte, Bilder, Töne

…ein Kunstprojekt, das darauf zielt, eine Reaktion, ein Verhalten, eine Einstellung und eine Haltung auszulösen. In Zeiten sozialer Entgrenzung von gesellschaftlicher Zugehörigkeit, der Verflüssigung von Institutionen und der Entstehung von hybriden Strukturen bringt der EMSCHERplayer verschiedene Bereiche, Denk-Strömungen und Positionen zusammen und miteinander ins Gespräch. Denken Sie mit!