a b c d e f g h

EMSCHERplayer // News

Kann es einen Wandel des Emschertals ohne Gentrifizierung geben?

Mit dem Emscherumbau soll sich auch das Image der Region wandeln: die Anziehungskraft von neuen Wasserlagen soll aus Rückseiten Vorderseiten machen. Aber wer profitiert von dieser Veränderung? Gibt es nur Gewinner beim Emscherumbau? Oder kann die Aufwertung der Stadtquartiere entlang der Emscher zu Effekten führen, wie sie anderenorts unter dem Begriff „Gentrifizierung“ diskutiert werden? Verdrängt das neue Emschertal womöglich einen Teil seiner alten Bewohner?
weiterlesen …

Projekt von kitev (Kultur im Turm e.V.)

Das Hochhaus, schräg gegenüber dem Hauptbahnhof in Oberhausen, ist ein unbeliebtes Stück Zuhause. Wer hier wohnt, wäre lieber woanders zuhause. kitev befragt die Situation und wagt den Versuch einer Klimaveränderung.
weiterlesen …

Kunst, Partizipation und die ewigen Werte der Bourgeoisie

„We don't just want a piece of cake - we want the whole fucking bakery“ schmückt – handgeschrieben – die Tür der Schultoilette: Wer in den 1970er Jahren im Ruhrgebiet oder in irgendeinem anderen Teil der westlichen Welt aufwächst, kommt an diesem Slogan nicht vorbei. Er beschreibt das Dilemma um den Begriff der „Partizipation“: Geht es um Teilnahme ohne Veränderung der Struktur (ein Stück vom Kuchen) oder um grundsätzliche Veränderung des Systems (die Übernahme des ganzen verdammten Ladens)?
weiterlesen …

Neubau der Essohäuser HH

Die PlanBude in Hamburg ist ein interdisziplinäres Team aus den Feldern Architektur, Kunst, Urbanistik, sozialer Stadtteilarbeit und Kulturwissenschaft. Die PlanBude wurde aus der autonomen Stadtteilversammlung "St. Pauli selber machen" heraus gegründet, um die Wunschproduktion für die neuen Esso-Häuser zu organisieren und damit einen neuen Ansatz zu entwickeln, wie Stadt anders geplant und gebaut werden kann und muss. Der Großteil des Teams lebt auf St. Pauli.
weiterlesen …

Kreative Stadtentwicklung

Das Leben am Borsigplatz ist eine Herausforderung. Zu seinen Qualitäten gehört die multikulturelle Gesellschaft mit ihren Problemen und Chancen. Berlin, London oder New York profitieren von ihrer Internationalität. Dort sind häufig gerade die marginalisierten Stadtteile besonders nah am Puls der Zeit. Günstige Mieten und Freiraum für neue Ideen ziehen Kreative aus aller Welt an, die das Quartier kulturell bereichern und ein innovatives Milieu schaffen, das weitere Entwicklung in Gang setzt.
weiterlesen …

EMSCHERplayer

Taten, Worte, Bilder, Töne

…ein Kunstprojekt, das darauf zielt, eine Reaktion, ein Verhalten, eine Einstellung und eine Haltung auszulösen. In Zeiten sozialer Entgrenzung von gesellschaftlicher Zugehörigkeit, der Verflüssigung von Institutionen und der Entstehung von hybriden Strukturen bringt der EMSCHERplayer verschiedene Bereiche, Denk-Strömungen und Positionen zusammen und miteinander ins Gespräch. Denken Sie mit!