a b c d e f g h

EMSCHERplayer // // // BLAUES RAUSCHEN

BLAUES RAUSCHEN

06.10.2017 - 14.10.2017: Offstream-Festival im Ruhrgebiet

00

Wie transformiert Technik unser kreatives Handeln? Mit dieser Frage beschäftigen sich Künstler*innen seit Jahrzehnten. Sie experimentieren schon vorab spielerisch mit technischen Entwicklungen in immer kürzer werdenden Innovationszyklen und zeigen uns probend, suchend, visionär, wie unsere Zukunft aussehen könnte.

Das Offstream-Festival...

„Blaues Rauschen“ beleuchtet vor diesem Hintergrund aktuelle Sound-Konzepte zwischen Electronica, Klangkunst, Postdigitalia, Field Recordings, Performance und Maschinen-Folk. Im Themenworkshop „dis.GUI.sed“ werden Jugendliche selbst zum aktiven Teil des Festivals.


„Blaues Rauschen“ feiert seine Premiere im Oktober in Herne, Essen und Dortmund mit einem beachtlichen Line-Up und soll sich in den kommenden Jahren als örtlich wie thematisch flexibles Veranstaltungkonzept etablieren. Es versteht sich damit auch als ein wichtiges Zeichen für den andauernden Willen einer städteübergreifenden, überregional ausgerichteten Kulturpolitik.

Line-Up

Club bleu (GER) - live
Sonic Robots (GER) – Tripods One
Dominic Robertson (GB) – live
Leafcutter John (GB) - the light composer
Jasna Velickovic (SRB) - Velicon
Demdike Stare (GB) - live
Enrique Tomas (ES) - tangible scores
Mouse on Mars (GER) - live (Fluxpad)
Karl-Heinz Mauermann (GER) – Blue.Noise.Nano.Bugs.
Roman Eisenmann (BEL) - Dialog
Zlatko Baracskai (HUN) - Slot
FRAUFRANKE50KHZ (GER) - live
Namia Leigh (GER) - Vertō I
BLOORT (GER) - Reflect your Future
Balazs Kovacs (HUN) - live
Marsen Jules (GER) - Glast

Das Programm:

Eine kompakte Programmübersicht finden Sie hier: FLYER.


Weitere Informationen auf www.blauesrauschen.de
und bei facebook (https://www.facebook.com/BlauesRauschen)

Organisation und Durchführung:
open systems e.V. / Rüttenscheider Straße 166 / 45131 Essen / 0201-45136313 / festivalopensystems@web.de

Sponsoren/Partner:
Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW
Stadt Herne FB Kultur
Kulturbüro der Stadt Dortmund
Kulturbüro Essen
Landesarbeitsgemeinschaft soziokultureller Zentren NRW
RVR
WDR3
create music
Flottmann-Hallen, Herne
Goethebunker, Essen
Archiv für populäre Musik im Ruhrgebiet, Dortmund

Autor: Redaktion EMSCHERplayer

PDF anzeigen

© open systems e.V.

Wissenswertes